Lebensberatung & Paartherapie
Jennifer Angersbach

Stress - Wenn sich Dein inneres Kind fürchtet

"Ich bin gestresst!“ Geht uns viel leichter über die Lippen als: Ich habe Angst zu versagen! Ich habe Angst nicht genug zu sein. Ich habe Angst verletzt zu werden. Ich habe Angst Dich zu verlieren. Ich habe Angst vor Veränderung. ⠀⠀⠀
⠀⠀⠀
Warum? ⠀⠀
⠀⠀⠀
Weil ‚Angst‘ schambehaftet ist. Mal ganz abgesehen von Angststörungen, die Viele kognitiv gar nicht begreifen können. Aber in diesem Post möchte ich mich den Ängsten widmen, mit denen wir alle, immer wieder konfrontiert werden. Angst zu versagen, Angst davor seine Bedürfnisse einzufordern, Angst ‚nein‘ zu sagen, Angst vor Verlust oder Veränderung. ⠀⠀⠀
⠀⠀⠀
Diese Angst wird oft als etwas Negatives angesehen: Klar, sie hindert uns. Mehr noch sie kann unseren Körper in einen permanenten Stresszustand versetzen.⠀⠀⠀
⠀⠀⠀
Was passiert? ⠀⠀⠀
⠀⠀⠀
Cortisol & Adrenalin werden ausgeschüttet und bereiten uns 'auf die Flucht vor‘. Puls und Blutdruck steigen, die Immunabwehr und die ‚Potenz‘ werden heruntergefahren. Je öfter unser Körper in diesen Zustand versetzt wird, desto schwieriger wird es neue positive Erinnerungen zu speichern: der Hippocampus (Gedächtnis) verschleißt schlichtweg.⠀⠀⠀
⠀⠀⠀
Was tun? ⠀⠀⠀
⠀⠀⠀
Die Angst ist oft unbegründet, kann uns aber zeigen, wo wir noch Unverarbeitetes in uns haben und „heilen“ müssen. Wo wir vielleicht als Kind negative Glaubenssätze von unseren Eltern übernommen und verinnerlicht haben. Oder aufgrund einer unsicheren Bindung, Ängste vor Verlust und Veränderung entwickelt haben, weil diese Angst das vorherrschende Gefühl in unserer Kindheit war. Am besten ist es diese ‚chronischen Ängste‘ oder ‚Traumata‘ zu verarbeiten - das gelingt meist nur mit Hilfe.⠀⠀⠀
⠀⠀⠀
Was noch? ⠀⠀⠀
⠀⠀⠀
‚Einfach keine Angst mehr haben zu wollen‘ geht übrigens nicht, da die damit verbundene Stressreaktion ohne den kognitiven Verstand abläuft. Aber was man steuern kann: Entspannungsreaktionen. Sie sind das natürlich Gegenmittel und neutralisieren den Stress. Bei manchen Menschen läuft das ‚vollautomatisch‘ oder wurde (teilweise unbewusst) trainiert durch:⠀⠀⠀
⠀⠀⠀

  • Positive Glaubenssätze⠀⠀
  • Kreativität⠀⠀⠀
  • Sexualität⠀⠀⠀
  • Meditation⠀⠀⠀
  • Liebevolle soziale Kontakte

 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram