Lebensberatung & Paartherapie
Jennifer Angersbach

Korrigierende Erfahrungen

Korrigierende emotionale Erfahrungen helfen dabei traumatisierende Erlebnisse oder/und unsichere Bindungserfahrungen zu reparieren. Sie können im therapeutischen oder beraterischen Kontext, aber auch im Alltag ‚gesammelt‘ werden.⠀

Ein Mann, der erst durch seine Eltern, später durch seinen Chef immer wieder die Erfahrung gemacht hat, nicht zu reichen, nicht gut genug zu sein, leidet unter großen Selbstzweifeln und einem geringen Selbstwert.⠀
Trifft dieser Mann nun auf eine Frau, die ihn bedingungslos liebt, kann er viele ‚korrigierende Erfahrungen‘ sammeln.⠀

Die junge Studentin, geprägt von Mobbingerfahrungen in der Schule, die nur gerade eben ihr Abi geschafft hat, hat vermutlich ein sehr negatives Selbstkonzept und ein geringes Selbstwertgefühl. Sobald sie in dem Seminar ihres Herzensthemas vom Dozenten angesprochen wird, ob sie sich nicht vorstellen könne als SHK zu arbeiten, macht sie korrigierende Erfahrungen.⠀

Manche Menschen suchen (unbewusst) nach Möglichkeiten korrigierende Erfahrungen zu machen: Die Frau, die missbraucht wurde und bspw. nur Liebesromane männlicher Autoren liest, um die Erfahrung zu machen, dass es genug einfühlsame und gute Männer gibt. ⠀

Andere verhindern (unbewusst) korrigierende Erfahrungen: Die Frau, deren Bedürfnisse als Mädchen nicht von der Mutter erkannt und gestillt wurden, meidet Ärztinnen, unterstellt ihnen Inkompetenz. ⠀

...und manchmal versuchen Menschen sich die Liebe, die ihnen als Kind fehlte, durch Beziehungen mit Anderen zu holen. Sie versuchen sich nachzunähren und so ihr kindliches Verlangen nach Liebe und Anerkennung zu stillen und machen immer wieder die Erfahrung, dass sie zu viel wollen, zu viel brauchen und das sie anstrengend und einengend sind. Sie werden - wie damals - verstoßen und die traumatisierenden Erfahrungen festigen und wiederholen sich.⠀

 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram